Über diese Veranstaltung

Dozentin: Jürgen Wassmuth

Kurszeit: 16. - 18. Oktober 2022 (jeweils 10.00 - 16.30 Uhr)

Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer

Verpflegung: Kaffee, Wasser und ein Mittagessen (im Preis inbegriffen)

Preis pro Person: 340€ (ohne Material) - Materialliste

Kurs-Nr.: 2022-10-16-JW

 

Die Übersetzung von Licht und Landschaft in Bilder, die unter die Haut gehen ist das Ziel unserer Arbeit. Klassische gegenständliche Landschaftsfotografe wird der Ausgangspunkt sein. Verfremdung und Abstraktion führen zu Struktur-Bildern und Licht-Gemälden, denn manchmal kann die Kamera mehr sehen, als unsere Augen entdecken. Wir lösen uns von der Darstellungs- und Sehgewohnheiten, entwickeln neue Techniken für besondere Atmosphären oder verwenden z. B. das Licht mittels Langzeitbelichtungen und Kamerabewegungen zum fotografischen „Malen“. Eine Veränderung der Wahrnehmung und Entdeckung gibt Anregungen für das Erarbeiten eigener Bildideen. Zum Beginn des Workshops werden an Hand von Bildbeispielen kreative fotografische Techniken vorgestellt. Dazu gibt es einen Überblick über Bezüge in der Kunstgeschichte und der Bedeutung von Schärfe und Unschärfe in der Kunst. Persönliche Themenstellungen werden entwickelt, die in Exkursionen realisiert werden können.

2022-10-16-JW | Jürgen Wassmuth
Das Malerische in der Fotographie
(3 Tage)

Bildschirmfoto 2021-10-17 um 14.16.16.png